Schlagwort-Archive: Aphorismen – V

Aphorismen – V.

(3/2018 A.D.)
============

Hier nun der fünfte Teil meiner Aphorismensammlung.


234: Das Unbequem sein für die Einen; heißt
auch bequem für die Anderen zu sein.

235: Messen was sich messen lässt;
trennen was sich trennen lässt.
Trennen was sich messen lässt
und messen was sich trennen lässt.

-> Das ist der Fortgang der quantitativen Wissenschaft.

236: Unterscheiden und Benennen.

-> Das ist der Fortgang der qualitativen Wissenschaft.

237: Imitieren kann Vertrauen schaffen.

238: Wenn man den Tod spürt sieht man genauer hin.

239: Alles ist wahr und nichts ist erlaubt.

-> Ein Dogma der Freiheit.
Aphorismen – V. weiterlesen